24. Dezember 2017

15. Dezember 2017

Design für neu Handstulpen/Pulswärmer erstellt

Ich habe einige neue Muster für Handstulpen bzw. Pulswärmer erstellt:









Ich bin jedes mal wieder selbst überrascht, wie unterschiedlich ein und dasselbe Muster wirken kann je nach Farbgebung.

7. Dezember 2017

gemusterte Jacke

Beim stricken ist es ähnlich wie beim weben, am Anfang steht die Planung. Gedanklich plane ich schon seit fast 2 Jahren, mir eine gemusterte Jacke zu stricken. Nach vielem hin und her und verwerfen von Garnen und Mustern (und Maschenproben), soll sie jetzt so oder so ähnlich aussehen:

Grundfarbe Alpaca/Schmuckfarbe Merinowolle, MW 6/2
Der erste Ärmel ist geschafft und ich bin mir schon wieder unsicher, ob es mir nicht zu bunt wird.
Ach was, die wird jetzt fertig gestrickt und falls sie mir nicht gefällt, stricke ich noch eine andere hinterher, denn ich habe noch einiges von dem schönen Kauni Lace Garn mit langem Farbverlauf liegen:)

Das mit dem Muster stricken und den Zu- und Abnahmen ging einfacher als gedacht und das kruschelige Aussehen verschwindet nach dem waschen und es sieht dann alles schön glatt und gleichmäßig aus.


5. Dezember 2017

Handstulpen - neue Muster erstellt

Bekanntlich mag ich die Sommermonate über nicht stricken. Kaum sinken die Temperaturen, bin ich wieder voll dabei und habe den Kopf voller neuer Muster und Ideen.
Das erste mal im neuen Zuhause habe ich dann Anfang November meine Strickmaschine, den Feini, aufgebaut und bin seitdem fast täglich am Muster erstellen und ausprobieren.












Noch viele weitere schöne Muster sollen folgen, es ist allerdings auch eine Herausforderung die Muster so zu gestalten, dass die Spannfäden auf der Rückseite nicht allzu lang sind, denn sie sollen beim anziehen nicht störend wirken.

4. Dezember 2017

Strickprojekte nach Martina Behm

Hui, ist es lange her, dass ich etwas von mir hab´ blicken lassen. Das möchte ich jetzt nachholen.
Leider leider unterstützt Blogspot die App nicht mehr. Jetzt ist es wieder richtig zeitaufwändig geworden zu posten mit Fotos auf den PC hochladen usw. Ich hoffe, die App funktioniert bald wieder, denn ich mache das meiste nur noch mit dem iPhone.

Ich brauchte Ende September eine kleine Verschnaufpause und wir waren sehr spontan eine Woche im Urlaub. So ausgelaugt und deshalb auch fantasielos wie ich war, hatte ich mir ein kleines Strickprojekt von Martina Behm mit in den Urlaub genommen und dabei gleich mal diese super schöne Wolle von Rosy green wool getestet. Sie strickt sich wunderbar.

Shrug and more ist ein interessantes Strickprojekt, das in einem Stück gestrickt wird und sich auf vielfältige Art und Weisen tragen lässt.

als Jäckchen

als Schal

die Farben sind schwarz und beere
Gestrickt mit Nadelstärke 3,5, Strickdauer 3 Wochen

Danach habe ich auch noch diesen Schal von Martina Behm mit der Hand gestrickt, aber er ist leider etwas klein geworden.


Und jetzt nadel ich im Zug ein Tuch/Schal, das schon lange auf meiner Wunschliste steht:

Ich hatte mal in Dänemark schöne Yak Wolle gekauft, die ist dafür perfekt geignet und herrlich weich und warm.

13. September 2017

Mug Rug - Untersetzer - Herzen

Ich habe neue Mug Rug´s gewebt, diesmal mit verschiedenen Mustern. Die Herzen mag ich besonders gern.
Es ist nur ein Gedget, eine kleine Spielerei, die jedoch auch eine funktionale Seite hat. Ich finde sie einfach zu süß.

Ein Mug Rug ist ca. 9 x 9 cm groß





12. September 2017

Weben im Museumsdorf am Kiekeberg

Am 2. und 3.9. hatte ich ein schönes Webwochenende am alten Bauernwebstuhl im Museumsdorf am Kiekeberg.
Diesmal war eine Kette aufgezogen in überwiegend türkis und blau und grün.
Als Schuss habe ich Farben Ton in Ton gewählt, das gefiel mir am besten.

Die Kette besteht aus 100 % Baumwolle und ich habe in 4 meiner Handtücher reines Leinen gewebt und in 2 Handtücher habe ich Cottolin als Schussgarn verwebt.

Einen Tischläufer habe ich ganz zum Schluss auch noch geschafft.

Selbstverständlich habe ich auch wieder die Aufhänger selbst gewebt:)

Alle halbe Jahr ungefähr bekomme ich dort einen Termin am alten Bauernwebstuhl. Das ist mein Lieblings dort, weil es sich darauf so harmonisch weben lässt. Beim nächsten Termin möchte ich versuchen einen Schal zu weben mit Drops Lace als Schussgarn oder dem Brushed Alpaca Silk Garn.
Die Kette hat 12 Fäden auf 1 cm und ich muss es ausprobieren, ob das geht.

21. August 2017

Mug Rug 's handgewebt

Ich liebe diese kleinen Untersetzer für Tassen, Gläser oder ähnliches, die Mug Rug genannt werden.


Becherteppiche aus Noro Wolle😄


Sie sind handgewebt auf meinem Schacht Zoom Loom....



Dieses Muster mag ich am liebsten leiden und bisher auch weben.




20. August 2017

Regenbogen Geschirrhandtücher Huck Lace

Fleißig, fleißig war ich am weben:)
Schon sehr lange hatte ich mit den huck lace Mustern geliebäugelt.
Diesmal hat meine Regenbogenkette 420 Fäden für eine etwas breitere Webbreite.

Das erste Handtuch gefiel mir so überhaupt nicht,

auch bei der Farbe der gewebten Aufhänger war ich unsicher,


in das zweite Handtuch habe ich nur das helle Cottolin als Schuss hineingewebt,

auch der Aufhänger passt hier wunderbar.

So ganz zufrieden war ich jedoch nicht und habe alle 420 Fäden rausgezogen und neu in die Litzen und ins Webblatt gefädelt für ein ganz kleines Lace Muster.



2 Handtücher in Leinwandbindung im Karomuster sind entstanden,


eins mit gestreiftem Muster,



und noch zwei weitere Küchentücher mit ganz feinen Streifen.




Die nächste Regenbogenkette ist bereits geschärt und zwar diesmal mit einem etwas längeren Farbverlauf mit 11 Farben.


Aber jetzt kommts, tadaaaaaaa, darf ich vorstellen, mein neuer Perlen-Arbeitsplatz:)
Unsere Terrasse ist jetzt schön überdacht und so ganz ohne Glas und Glasperlen drehen möchte ich doch nicht sein, also habe ich mir einen "Fauchi" (Eingasbrenner) gebraucht gekauft und kann wenigstens ab und zu ein Perlchen drehen.

Leider habe ich mit Eingasbrennern noch überhaupt keine Erfahrung und bekomme die Flamme nicht richtig eingestellt. Ich könnte Hilfe gebrauchen, aber bevor ich laut um Hilfe rufe, lese ich mich durch´s Perlenwiki, da gibt es bestimmt brauchbare Hinweise.

erste Versuche;)
Das merkwürdige ist, dass die Flamme heißer ist, wenn die Löcher mit Alufolie abgedeckt sind. Ich dachte aber, das ist nur nötig, wenn man den Brenner an macht, ganz am Anfang. Sind die Löcher offen, zieht der Brenner doch Sauerstoff und die Flamme müsste heißer sein, hm, merkwürdig.
Leider kann man nicht erkennen, auf wieviel bar der Druckminderer eingestellt ist. Das ist alles noch sehr rätselhaft.