27. Mai 2016

Holzarbeiten - mobiler Arbeitsplatz für die Wikuna Rundstrickmaschine

Ich habe mir einen Servierwagen von Ikea (den hatte ich noch im Keller, es war mein erster Brennerarbeitsplatz) umgebaut. Die Beine 12 cm gekürzt, 4 Rollen drunter gebaut, die Ablage zur Stabilisierung der Beine versetzt und in den Umlauf unter der Tischplatte eine 12 cm große Aussparung gesägt, damit ich die Sockenstrickmaschine befestigen kann,
das Buchenholz geölt und gewachst und jetzt habe ich einen perfekten mobilen kleinen Arbeitsplatz.



Die ersten Strickversuche von gestern waren erfolgversprechend, das blau/türkise ist mein erster Anschlagsack.
So im Großen und Ganzen fühle ich mich aber zurückversetzt in meine ersten Zeiten mit der Brother Strickmaschine und das heißt stricken, ribbel, stricken, ribbeln usw. Ich bin gespannt, wann ich meinen ersten Socken hinbekomme, das kann dauern, es ist nicht einfach.