20. Januar 2011

Januar 11

30. Januar
Es ist vollbracht! Ich habe die Zick-Zack-Jacke, zu der mich ein Modell von M. Isager inspirierte, fertiggestellt. Gestrickt mit Noro Silk Garden Lite.
Jetzt wird sie noch gewaschen und konfektioniert.


23. Januar
In den letzten 4 Tagen habe ich ein gutes Stück geschafft an meiner Zick-Zack-Jacke:
Die Wolle hat einen sehr unterschiedlichen Farbverlauf, dadurch werden die einzelnen Teile sehr unterschiedlich. Das ist so gewollt und ich tue mich schwer, mich von meinem typisch deutschen Ordnungssinn zu verabschieden beim Stricken dieser Jacke. Jedes Knäul fängt mit einer anderen Farbe an.





Das ist das Ergebnis vom 15. + 16.1.: Ein kleiner Sockenauftrag und dabei wurden auch endlich meine blauen Hasssocken fertig, puh.



Warnung: Nach der Wäsche kamen meine Lieblingssocken so aus der Maschine. Ich kann nur sagen: NIE WIEDER Sockenwolle mit BAMBUS. Ich hatte sie bisher nur ca. 15 mal getragen und schon sind die Hacken durchgelaufen. Jetzt muss ich stopfen. (5. UFO 2011)



Letzte Woche Donnerstag sitze ich im Bus auf dem Weg zur Arbeit, da sitzt eine Frau vor mir mit einer wirklich schönen Mütze. "Wenn Mützen so schön aussehen können, dann trage sogar ich freiwillig eine", dachte ich und setzte mich direkt hinter die Frau, um das Muster zu studieren. Und, oh Wunder, die Mütze war aus Noro, Silk Garden lite gestrickt. Erst wollte ich die Frau fragen, ob sie die Mütze selbst gestrickt hat, aber dann war sie auch schon weg. Ich machte zu Hause eine Skizze und versuchte im Internet eine Anleitung zu finden, jedoch leider Fehlanzeige. Diesen Traum von Mütze werde ich auf jeden Fall nachstricken, fragt sich nur wann. (Ok, kein UFO, aber ein Vorhaben).



Im Buchhandel entdeckte ich durch einen Zufall die Strickdesignerin Marianne Isager und bin seitdem völlig fasziniert von den schönen Modellen und den edlen Garne, dass ich mich entschloss, jetzt endlich mal zu versuchen, nach Anleitung zu stricken. Die meisten Modelle mit Nadelstärke 3!  Ich kaufte 2 Bücher von ihr und weiß gar nicht, welches Modell ich zuerst stricken soll. Ob ich das Strickchinesisch decodiert bekomme? Habe ich das Durchhaltevermögen?
Aber halt, so geht es natürlich nicht. Ich mache mir zur Auflage, eisern zuerst alle angefangenen Werke zu beenden.
Also musste ich zuerst wieder in das Wollgeschäft und Nachschub kaufen für die blaue Jacke.
Dieses Wollgeschäft ist jedoch ein ganz besonderes. Kaum bin ich drin, komme ich nicht wieder heraus. Jedenfalls nicht, ohne neue Wolle. Mir geisterten also diese traumhaften Strickmodelle von Isager im Kopf herum, als ich die Wolle von Noro entdeckte. Und zwar die Silk Garden lite, man gönnt sich ja sonst nichts ;)
Ich musste sie einfach kaufen und fing auch sofort an, den ersten Ärmel zu stricken in dem schönen Zick-Zack Muster von Marianne Isager. Nein, ich stricke wieder nicht nach Anleitung und auch nicht von oben nach unten. Es wird eine klassische Jacke und ich muss sagen, die Wolle strickt sich fast wie von selbst. Und dann diese Farben.......ein Traum.
Der erste Ärmel ist so gut wie fertig und das erste Knäul ist verstrickt. (4. UFO 2011)

 


1. Versuch für ein Paar Socken mit 6 Zöpfen am Schaft und auf dem Fuß sollten 3 Zöpfe weiterlaufen. Zopfen am vorderen Nadelbett hatte ich noch nie versucht und prompt fielen alle Maschen (3. UFO 2011)



Dieses Paar Socken wollte und wollte nicht gelingen. Erst ist mir alles von den Nadeln gefallen, weil ein Knoten in der Wolle war, dann strickte meine Maschine mal wieder nicht richtig ab, danach hatte ich verpennt einen Schalter umzulegen usw. Dieses Paar Socken habe ich 4 mal aufgeribbelt und dann wieder in die Ecke geschmissen (2. unfertiges Teil 2011).


Grundsätzlich habe ich mich seit Ende letzten Jahres irgendwie total verzettelt. Angefangen hat alles in den letzten 2 Wochen des Jahres 2010. Ich wollte am Anfang meines Urlaubs nur 1 Knäul Woll zurück ins Wollgeschäft tragen. Aber dort lauerte sie schon auf mich. Diese schöne Wolle mit einem sehr langen Farbverlauf und die Idee für ein einfaches Lochmuster mit einem Häkelbündchen und -blende. Na ja, ich hatte ja 2 Wochen Urlaub und hatte mir vorgenommen, die Strickjacke fertig zu bekommen (1. unfertiges Teil 2011).



Anfang Januar strickte ich mal eben (ohne Anleitung) diese beiden Paar Handschuhe aus Sockenwolle und ich bin stolz, dass ich meine Strickmaschine mittlerweile so gut beherrsche. Und sogar meine beiden erwachsenen Kinder und mein Mann tragen von mir "Selbstgestricktes".