12. März 2015

Jacke Wildblumenwiese begonnen - Diary begonnen

Nach dem anfänglichen Entwurf, Korrekturen, Probestricken, Wollauswahl, wieder verworfen, neue Wollauswahl usw. kam gestern die Wolle an, ein Träumchen von Farben und ich habe ein gutes Gefühl und kann loslegen mit meinem absoluten Unikat von Jacke mit Wildblumenwiese:)
Ich freue mich schon riesig aufs stricken und schlage gleich die Maschen an und stricke das Bündchen.


Bei der Holst supersoft durfte ich mich zwischen 97 Farben entscheiden und da mir das nicht leicht viel, habe ich mich für 12 Farben für die Wiese und 12 Farben für die Blumen entschieden. Ein paar Reste vom Vogeltuch habe ich ja auch noch und kann diese mitverarbeiten.

Farben für die Wiese

Farben für die Blumen
 Mit Nadelstärke 3,5 schlage ich 302 M an für das Muster + 8 M Steek = 320 M .

Viele mögen mich für verrückt halten, aber wenn ich stricke, dann stricke ich und bei diesem Projekt muss ich ständig zählen, daher habe ich mir für abends vor dem Ferni noch eine andere Jacke angeschlagen. Gesehen habe ich sie bei Hannelore und sie gefiel mir so gut, die Wolle war da und losgelegt gestern.
Das Modell heißt Diary und nach anfänglichen Schwierigkeiten beim einlesen in die Anleitung flutscht das Holst Garn (doppelt genommen und Nst. 4) jetzt nur so über die Nadeln.


Und überhaupt, ich liebe dieses Shetlandgarn von Holst. Beim stricken schön griffig wird es nach dem waschen schön fluffig und flauschig. Kann man das auf dem Foto erkennen? Das Probeläppchen 10 x 10 cm ist bereits gewaschen. Nun gut, es bleibt ein Shetlandgarn, aber dafür ist es wirklich schön weich und ich bin nicht so super empflindlich.