9. Juli 2017

Namensbänder


Zu meinem Inkle loom hat sich auch noch der kleine von Ashford, der Inklette gesellt. Eigentlich wollte ich versuchen, bei der Bahnfahrt Bänder zu weben, aber 3 cm breite Bänder sind damit sehr mühsam zu weben.
Also habe ich versucht, eine für mich neue Webtechnik auszuprobieren.







Große Buchstaben oder auch mal kleinere, dann passt noch ein bischen mehr Muster aufs Band.


:o)

Es ist nicht so ganz einfach, aber langsam habe ich den Bogen raus.

Ich schaue in anderen/euren Blogs so gern Blumenbilder, deshalb zeige ich auch mal welche aus meinem Garten.
Zur Zeit blüht der Phlox und die Stockrosen üppig.

was ist das?


hier kommt die Auflösung, es ist Schnittlauch







gestern konnte ich die erste Tomate ernten
Die gelbe Sherrytomate mickert leider so vor sich hin, das war ein Fehlkauf.

Kommentare:

  1. Uiiiiiiii!!!!! Ich hab meinen Namen gesehen!!!!! Ich glaub, wenn Du ein - zwei Ansichtsexemplare mitschickst, dann bekommst Du bestimmt Aufträge für individuelle Bändchen.
    Und Dein Garten ist sehr schön und blühfreudig!
    Ganz liebe Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen
  2. Du hast eine ganz schöne Blütenpracht. Eine gute Idee mit den Namensbändchen sehr schön.ich wünsche dir fröhliches weiter weben.
    Liebe Grüße
    Hannelore

    AntwortenLöschen
  3. Isa, Dein Garten blüht in meiner derzeitigen Lieblingsfarbe! Sehr schön schaut das aus.

    Eine gelbe Tomate hatten wir noch noch nicht bekommen, probieren durften wir aber schon mal. Die war auch sehr lecker.

    LG
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  4. An wie vielen hast Du den probiert? 20 oder 30 Stück? Wenn schon, denn schon hast Du wahrscheinlich gedacht. Das mit der Aufschrift "Schuppen" gefällt mir am besten, die roten Streifen und die Schrift sind einfacher zu erkennen. Was die gelben Tomaten angeht, die sind immer schwieriger.
    LG Lesley

    AntwortenLöschen