6. März 2016

Strickmantel mit Häkelkante

Nachdem jetzt endlich alle Probleme an meinem neuen/gebrauchten Grobi behoben werden konnten, habe ich losgelegt und meinen ersten Strickmantel fertiggestellt.
Vorher hatte ich meinem Formstricker eine neue Folie gegönnt und darauf ein neues Schnittmuster gezeichnet. Ich wollte ihn etwas mehr auf Taille zugeschnitten haben und unten etwas ausgestellt und mit einer Rundung an den Vorderteilen. Es hat geklappt und bis auf ein paar winzige Änderungen, die ich noch vornehmen musste, passt er wie angegossen.


Blende und Bünchen habe ich mit einer Häkelkante versehen. Als Schließe dient eine von meinen Schmucknadeln.
Nur mit der Farbe hader ich sehr, deshalb werde ich genau diesen Mantel erneut auch noch in anderen Farben stricken.
Falls er jemandem besonders gut gefällt, würde ich sogar eine Bestellung annehmen:)



65 % Schurwolle, 35 % Alpaca ist er herrlich weich und kuschelig.
MW 5/2, ca. 650 gr. Verbrauch

Nachtrag: Ich werde häufiger gefragt, woher ich die Zeit nehme für meine vielen Projekte, denn ich bin ja auch berufstätig und gehe viel mit meinen beiden Hundis spazieren. Das ist ganz einfach beantwortet: Ich schaue möglichst wenig Fernsehen und vor allem, ich versuche meine Onlinezeit, also die Zeit, die ich am PC verbringe auf ein äußerstes Minimum zu beschränken von möglichst maximal 1 Stunde pro Tag. Ich bin nicht bei Facebook, Twitter oder flicr, ganz selten bei Pinterest und meine E-Mail-Freundschaften müssen daher manchmal 3-5 Tage auf eine Antwort warten.
Nur so schaffe ich es, meine Kreativität ausleben zu können, die gedanklichen Platz, Raum und Zeit benötigt.

Kommentare:

  1. Wow! Wo nimmst Du nur die Zeit her? Der ist echt toll geworden!
    Liebe Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen
  2. Boah... Was für ein schönes Teil :)
    LG mimy

    AntwortenLöschen
  3. Der Mantel ist echt sehr schön und sieht so kuschelig aus!
    Dass Du nur einen Satz darüber verlierst :) !
    LG
    Wiebke von stitch-Nähkultur

    AntwortenLöschen
  4. Der Strickmantel ist wunderschöne Isa, tolle Idee.
    Liebe Grüßle,
    Sylvia

    AntwortenLöschen