31. Mai 2012

erste Versuche mit Psyche und Murmelperlen - Grannys im Mai

Dank meiner neuen Absauganlage habe ich mit Silbergläsern herumprobiert.
Diese schöne große Schnecke ist mir gelungen mit Psyche. Kaum war sie vom Dorn, machte es "knack" und
sie hatte mehrere Sprünge. Diese Schneckenperle war mal so richtig schön groß geworden. Den traumhaften Perlmuttglanz von Psyche konnte ich auf dem Foto leider nicht einfangen.
Ich war so traurig in dem Moment, als sie gesprungen ist, dass ich sie geklebt habe :)


Warum bloß diese vielen Risse kreuz und quer entstanden sind?


Erste Murmelperlenversuche:



Im Mai habe ich 12 weitere Grannys gehäkelt.
= insgesamt 165 Grannys

Kommentare:

  1. Liebe Isa,
    schade, dass die wunderschöne Perle gesprungen ist.
    Fleißig warst Du beim Granny-häkeln. Was wird es denn werden?
    LG
    Bine

    AntwortenLöschen
  2. Menno, das mit der Schneckenperle ist ja blöd! Aber auch geklebt gefällt sie.

    LG
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  3. die risse sind entstanden weil rund um das loch zuwenig glas war.
    wenn du presst musst du sicher stellen das eine dorn dicke glas oben unten links und rechst bleibt. wenn das duenner wird ist die wahrscheinlichkeit das es platzt, reisst etc. recht gross.

    also etwas weniger quetschen und dann sollte es klappen :)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo SeifenSchmuck Sonja,

    nein, leider, daran hat es nicht gelegen, das wäre ja einfach gewesen :) (siehe die Risse, die von der Mitte weg gehen),
    es war ein Kompatibilitätsproblem, Psyche mag nicht mit Lauscha Soft überfangen werden.
    Liebe Grüße an meine Leserinnen

    AntwortenLöschen
  5. wie Schade, die Schneckenperle hat so schöne Farben, vielleicht klappt es beim nächsten mal.
    Deine Grannys gefallen mir gut, der dunkle Rand bringt die Farben gut zur Geltung.
    LG Lesley

    AntwortenLöschen