30. Mai 2011

Viften Jacke (Marianne Isager) Ärmel und erstes Vorderteil

Die beiden Ärmel sind bis zur Raglanabnahme fertig gestrickt (am 27.5.):

Ich möchte die Langarmversion stricken, finde die Anleitung hierfür aber mehr als dürftig. Außerdem wurde in der Anleitung erwähnt, dass die Ärmel sehr eng ausfallen, was ich nicht schön finde.
Ich habe mich daher entschieden, mit 53 M zu beginnen (=3 Fächer) und ich habe bereits von Anfang an begonnen, alle 4 Reihen 2 M zuzunehmen, bis 76 M auf der Nadel sind. Danach gerade hochgestrickt bis der Arm die gewünschte Länge hat. Hierbei ist zu beachten, dass re und li Kettmaschen eingerichtet werden, sobald am Rand 13 M + 1 + 2 Randmaschen erreicht wurden.

Soeben beendet habe ich das erste Vorderteil. Die zweite Viften Jacke strickt sich sehr viel schneller, da ich mittlerweile das Muster auswendig kenne und sicherer geworden bin und weiß, wie sich alles hinterher zusammenfügt.
Gestrickt wird laut Anleitung zuerst das linke Vorderteil. Die Anleitung für das Vorderteil habe ich in einem Punkt abgeändert.
Wenn man den rechten Rand betrachtet (das wird die linke Seitennaht), habe ich dort eine Kettmasche gestrickt, genau wie nach Anleitung befindet sich die re Kettmasche vorn ( = schöne Naht).


Auf der ganz linken Seite des Vorderteils, an dem Ende, an dem man nach dem Viften-Muster die Maschen stilllegt (das wird der Kragen), habe ich die Kettmasche auf der linken Seite gestrickt und nicht wie nach Anleitung auf der rechten Seite, da man den Kragen beim Tragen der Jacke umschlägt und dadurch der sichtbare Teil der Naht eben nicht zu sehen ist.

23. Mai 2011

Viften Jacke die Zweite

In meinem Post vom 14. März hatte ich es bereits erwähnt, aber jetzt habe ich so richtig losgelegt mit der zweiten Viften Jacke aus Kauni Effektgarn.
(Der linke Daumen ist zwar immer noch in Bandage, aber beim Stricken benötige ich ihn weniger. Häkeln geht immer noch gar nicht :((((   ) Es geht so langsam voran, dass es kaum der Rede wert ist, aber mit dem ersten Ärmel (ich fing bisher immer mit den Ärmeln an) bin ich bereits auf Achselhöhe und der zweite Ärmel ist bis Fächer 1 fertig:

das, was man sieht, ist kein Schatten, sondern der Farbverlauf
kleiner Dieb kommt rechts ins Bild
der lebende Wollknäuldieb erobert das Fotoobjekt
und schwupp, wird es geklaut und "in Sicherheit" gebracht.
Mir blieben max. 10 Sekunden für ein Foto ohne Dieb.

Mein "Helferchen" Vini wird morgen 12 Wochen alt:

22. Mai 2011

Mein erster Hitchhiker ist fertig

Mit einem Knäul Sockenwolle wird der Hitchhiker nicht so sehr groß und die gezackte Seite ist etwas länger als die schlichte Seite, aber dafür trägt er auch unter dem Mantel getragen nicht so sehr auf. Mein nächster Hitchhiker wird auf jeden Fall größer. Die Farben kommen leider nicht so gut raus auf den Fotos, aber die Farben sind ein Traum (lila/schwarz/rot).
gestrickt aus 100 g Lang Yarns Jawoll Magic superwash Farbe 84.0065/1005  ich

jedoch immer wenn ich ihn ausbreiten wollte und schön positionieren für das Foto

kam ein kleiner Dieb und zog den Schal weg

Das Lavendelschaf

Ich freue mich über die Entdeckung einer Zeitschrift, die ich jetzt abonniert habe: Das Lavendelschaf (Kräuter - Textil - Natur) ist sehr vielseitig und bietet u.a. Berichte, Anleitungen und Anregungen über das Spinnen, Weben, Filzen, Färben, Stricken, Fasern, Kräuter, Ökologisches, Gesundheit und noch vieles vieles mehr.
Ich fühle mich inspiriert.

14. Mai 2011

Brettchen weben - Kürbis Band

Einen süßen Webbrief mit kleinen Kürbissen fand ich im Internet und wollte das Band auch sofort weben.

Das Band ist 9 mm breit und wird ca. 1,80 m lang werden. Zuerst war ich etwas enttäuscht, da die Gesichter durch die Unregelmäßigkeiten im Leinen nicht so gleichmäßig sind, aber beim genaueren Betrachten entdeckte ich, dass mich jedes Gesichtchen anders anschaut. Das eine hat eine dicke Backe (wahrscheinlich Zahnschmerzen), das andere kuckt nachdenklich und wiederum ein anderes grinst über beide Backen. Ich bin begeistert und das Weben macht total Spaß trotz einfacher Schnurbindung.
Ich werde wahrscheinlich eine selbstgestrickte Jacke oder einen Pullover damit verzieren.

Brettchen weben - halbes Widderhorn Band ist fertig

Meine erste Brettchenborte, gewebt auf dem Ashford Inkle Loom über die volle Länge, ist heute fertig geworden. Ich habe exakt 3 m Band gewebt bekommen. Das Muster ist das "halbe Widderhorn" gewebt aus reinem Leinen
der Marke Klippan "Vävlin 16/2".

55 cm des Bandes werden morgen zu Christine geschickt, die das Band mit Gurtband und Leder unterfüttert und zu einem wunderschönen Zugstopphalsband verarbeitet, den Rest des Bandes verarbeite ich zu einer schönen langen Hundeleine.

6. Mai 2011

Brettchen weben - Halsband und Hundeleine

Kleine Welpen schlafen ja noch sehr viel und gestern fehlte mir das handarbeiten so sehr, dass ich meinen Inkle Loom herausholte. Das erste mal, dass ich mich sehr darüber freute, dass ich nicht nur ein Hobby habe, sondern viele. Ich werde so zwar nie die Perfektion auf jedem Gebiet erlangen, die ich gern hätte, aber dafür habe ich immer wieder Ausweichmöglichkeiten, so wie jetzt mit linkem Daumen in Bandage.
Die Idee entstand, als ich dieses schöne und mit dem von mir gewählten Leder unterfütterte Zugstopphalsband für Kuki von Christine (aus dem Bolonka-Portal Forum) erhielt:

Christine näht nach Auftrag, individuellen Maßen und verschiedensten Materialien diverses sehr schöne Hundezubehör. Zugstopphalsbänder (bekommt man sonst nur für große Hunde zu kaufen), Geschirre, Leinen usw. Und das sogar auf Wunsch mit eingesticktem Namen oder Telefonnummer zu annehmbaren Preisen
siehe: www.houseofdogs.de

Ein gewebtes Band für eine Hundeleine hatte ich bereits früher gewebt


Aaaaber, der Karabinerhaken ist ungeeignet (zu schwergängig) und die Farben passen ja nun mal überhaupt nicht zu Kuki:

video

So kam die Idee auf, ich webe ein neues Band in passenderen Farben (beim weben benötige ich den linken Daumen nicht) und bitte und beauftrage Christine, mir ein weiteres Zugstopphalsband mit dem von mir gewebten Band zu nähen. Ich fertige aus dem Rest dann noch die dazu passende Hundeleine.

Gedacht, begonnen, habe ich gestern schon die Kette fertig bekommen und heute begonnen zu weben:
(Den kleinen Ball, gefüllt mit Watte, habe ich übrigens auch noch nebenbei gehäkelt und Vini liebt ihn, allerdings tut mir deswegen wahrscheinlich der Daumen wieder so weh. Diese Häkelbälle gefüllt mit z.B. Erbsen werden auch gern zum jonglieren benutzt))


5. Mai 2011

gefilzte Schultertasche

Vor längerer Zeit hatte ich einige Taschen gestrickt und in der Waschmaschine gefilzt. Eine blaue Tasche wurde unförmig und lag seitdem unbenutzt im Schrank. Diese schöne Tasche mit weichem Verlaufsgarn habe ich jetzt abgeändert, denn ich brauchte eine Tasche, in die Vini passt, für unsere längeren Spaziergänge. Vini ist erst 9 Wochen alt und sollte momentan nur 9 Minuten am Stück spazieren gehen wegen der Gelenke.


Danke liebe Inken für Deine schöne Anleitung der Häkelblumen, mit der ich die Tasche heute noch verziert habe. Heute 3 Blümchen gehäkelt und schon tut der Daumen wieder weh *grrrrr.

Die Tasche im Einsatz:

Vini ist eingezogen

Ruhig ist es in meinem Blog geworden, denn.......
am Freitag, dem 29.4. ist Vini bei uns eingezogen und ich bin schwer verliebt.
Die erste Zeit mit einem Welpen ist sehr, sehr schön und niedlich, aber erfordert auch Rücksichtnahme, Erziehungsarbeit (üben, üben, üben) und schlecht geschlafene Nächte. Den anderen halben Tag bin ich am beobachen, knutschen und knuddeln.
Und da ich meinen Daumen pflegen musste, habe ich um so mehr Fotos gemacht.
Vini ist eine kleine Quatschnudel und mit ihren 9 Wochen und grad mal 850 g ein echter Winzling. Sie ist sehr
selbstbewußt, neugierig, überhaupt nicht ängstlich und sowas von gelehrig. Nach grad mal 6 Tagen, seitdem sie bei uns ist, hört sie schon auf ihren Namen, und wenn ich "komm Vini" rufe, dann kommt sie angesaust wie der Blitz. Die meisten Geschäftchen erledigt sie schon im Garten, aber bei ca. 12 x am Tag müssen müssen bin ich natürlich immer hinter ihr her, um den richtigen Zeitpunkt abzupassen.
Ich freue mich sehr über das schöne Wetter, das perfekt ist, um einen Welpen aufzuziehen.


Erste Annäherungsversuche